Wie finde ich eine gute Coach-Ausbildung?



Trendberuf Coach: Was Sie bei der Wahl Ihrer Coach-Ausbildung beachten sollten

Bild: Julien Christ / pixelio.de
Bild: Julien Christ / pixelio.de

Kaum ein anderer Beraterberuf hat so hohe Zuwachsraten wie der Coach. Nicht zuletzt wegen der guten Marktchancen aufgrund vielfältiger Einsatzmöglichkeiten von Coaching-Maßnahmen wollen immer mehr Trainer und Berater ihre Angebotspalette mit Coachings erweitern. 

 

Aber wie findet man die richtige Coach-Ausbildung, mit der man danach auf fundierter Basis erfolgreich als Coach tätig werden kann? Lesen Sie hier unsere Tipps zur Auswahl: 

 

Wenn Sie sich über Coaching-Ausbildungen informieren, werden Sie schnell feststellen, die Angebote sind unüberschaubar. Von 6 Tagen am Stück mit IHK Zertifikat bis hin zu mehrjährigen berufsbegleitenden Coaching-Ausbildungen freier Institute kann man alles finden. Auch die Lehrmethoden variieren. Manche Programme sind stark therapeutisch ausgerichtet, andere betonen den systemischen Ansatz, viele setzen auf konkrete Methoden, wie beispielsweise NLP.

 

Bevor Sie eine Wahl treffen, sollten Sie die Angebote systematisch prüfen. Eine Coaching-Ausbildung ist immer auch ein Stück Persönlichkeitsentwicklung. Daher ist es wichtig, genau zu prüfen, auf wen man sich da einläßt.

 

Zertifizierungen sind ein Wegweiser, können aber nicht als Entscheidungsgrundlage für einen Ausbildungsanbieter dienen. Bis heute gibt es keine einheitlichen Standards für Coaching-Ausbildungen, daher kann ein Zertifikat von einem Verband nie mehr als ein Qualitätsmerkmal sein.

Weiterhin zu prüfen sind:

Preis-/Leistungsverhältnis

Preis und Leistung der müssen zueinander passen. Sie finden Coaching-Ausbildungen mit ähnlichen Leistungen zu sehr unterschiedlichen Preisen, aber teuer bedeutet nicht automatisch Qualität. Als Richtlinie gilt: Ein Ausbildungstag sollte nicht viel mehr als 250 € kosten.

Anzahl der beteiligten Lehrtrainer

Eine Coaching-Ausbildung sollte von mindestens zwei Lehrtrainern geleitet werden. Nur so haben Sie die Möglichkeit, unterschiedliche Perspektiven kennen zu lernen, was eine breitere Lernbasis ermöglicht. Viele Institute arbeiten mit Gasttrainern, sinnvoller aber ist die dauerhafte Präsenz von zwei Lehrtrainern während der gesamten Ausbildung.

Persönlicher Eindruck

Investieren Sie vor Beginn der Coaching-Ausbildung etwas Zeit, um die Lehrtrainer im Trainingskontext und persönlich kennen zu lernen. Viele Institute bieten hierzu sogenannte "Schnupperseminare" und/oder Basisseminare an.

Lernatmosphäre

Neben den Trainern sind auch die Schulungsräume ein entscheidender Faktor für eine gute Lernatmosphäre. Da gibt es umgebaute Gartenlauben bis hin zu First Class Seminarräumen in erstklassigen Hotels. Um ein entspanntes Lernen zu ermöglichen sollten Sie sich in den Räumlichkeiten wohl fühlen.

Praxisteil


Von Ausbildungen per Fernstudium ist grundsätzlich abzuraten. Eine qualifizierte Coach-Ausbildung lebt von praktischen Übungen und der Möglichkeit alles auszuprobieren, um Feedback zu bekommen. Nur wenn Sie theoretische Grundlagen in praktischen Übungen anwenden lernen, werden Sie später in der Lage sein, eigene Coaching Prozesse erfolgreich zu leiten.

Gruppengröße

Es gibt Coach-Ausbildungen mit 5 Teilnehmern bis zu 30 oder mehr. Überlegen Sie genau, ob Sie Ihre Ausbildung zum Coach in einer großen Gruppe oder lieber individuell betreut absolvieren möchten. Erfahrungen zeigen, dass Grupppenstärken bis maximal 16 Teilnehmern ein individuelles Lernen ermöglichen und trotzdem noch genügend Lernpartner für Gruppentrainings und den Austausch vorhanden sind.

 

Fazit:  Bevor Sie sich für ein Ausbildungsangebot entscheiden, schauen Sie genau hin. Prüfen Sie verschiedene Angebote und vergleichen Sie gewissenhaft. Achten Sie aber nicht nur auf den Preis, sondern vergleichen Sie alle Konditionen und schauen Sie sich auch das Ausbildungsinstitut sowie die Lehrtrainer an. Erst wenn Sie ein gutes Gefühl in allen Bereichen haben sollten Sie einen Ausbildungsvertrag mit dem jeweiligen Ausbildungsanbieter abschließen. 

 

Mehr Informationen zu Coach-Ausbildungen auf der Webseite www.mindmarketing.de.

 

Autor: Sylke Zegenhagen

Redaktioneller Service

 



Sie befinden sich im Bereich Ausbildung / Berufsinfos - Weitere Artikel...

Wechsel zum Blog-Archiv


Waren diese Informationen nützlich für Sie? Dann klicken Sie auf ein Symbol oder schreiben Sie einen Kommentar. Danke!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0