Erfolg ist... den Kopf frei zu behalten.



                                                                     Artikel einstellen                  Alle Erfolgs-Tipps

Erfolgs-Tipp Nr. 4

Erfolg ist... den Kopf frei zu behalten.

"Bücher, Newsletter, E-Books, DVD’s, Webinare, Seminare... es gibt so viel Wissen, doch was nützt es Ihnen, wenn Sie am Ende im Kopf so zugemüllt sind, dass Sie nicht mehr

klar denken können?

Für Ihren Erfolg ist es wichtig, fachliche Prioritäten zu setzen. Widmen Sie sich einigen wenigen Bereichen, die Ihnen Spaß machen und die Sie zur Perfektion ausbauen. Den Rest überlassen Sie anderen." 

                                                        Sylke Zegenhagen 

 

 

Kleine Geschichte: Die volle Tasse

 

Eines Tages kam eine junge Frau zu einem Meister.

Sie hatte schon so viel von dem weisen Mann gehört,

so dass sie unbedingt bei ihm studieren wollte. Vor ihrer Reise zu ihm hatte sie alle Angelegen-heiten geregelt, ihr Bündel geschnürt und war den hohen Berg zu ihm hinauf gestiegen.

 

Als die Frau nach zwei harten Tagen Fußmarsch beim Meister ankam, saß der im Lotussitz vor seinem Haus auf dem Boden und trank Tee. Sie begrüßte ihn und erzählte ihm, was sie bisher schon alles gelernt hatte, wie viel sie schon weiß und kann. Dann bat sie den Meister, bei ihm weiter lernen zu dürfen.

 

Der Meister lächelte freundlich und sagte: "Komm in einem Monat wieder."

 

Von dieser Antwort verwirrt ging die Frau zurück ins Tal. Sie diskutierte mit Freunden und Bekannten darüber, warum der Meister sie wohl zurückgeschickt hatte.

 

Einen Monat später erklomm sie wieder den Berg und kam zu dem Meister, der wieder Tee trinkend am Boden saß. Diesmal erzählte die Schülerin auch von all den Vermutungen, die sie

und ihre Freunde darüber hatten, warum er sie wohl fortgeschickt hatte. Und wieder bat sie ihn, bei ihm lernen zu dürfen.

 

Der Meister lächelte sie freundlich an und sagte: "Komm in einem Monat wieder."

 

Dieses "Spiel" wiederholte sich einige Male. Es waren nun schon viele vergebliche Versuche,

aber die Frau gab nicht auf und machte sich erneut auf den Weg zu ihrem Meister. Als sie

diesmal ankam und den Meister wieder Tee trinkend antraf, setzte sie sich ihm gegenüber, lächelte nur und sagte nichts.

 

Nach einer Weile ging der Meister in sein Haus und kam mit einer Tasse zurück. Er schenkte

ihr Tee ein und sagte dabei: 

 

"Jetzt kannst Du hier bleiben, damit ich dich lehren kann.“

 

Als sie ihn fragte, warum er sie vorher immer wieder weg geschickt hatte, antwortete er: 

„In ein volles Gefäß kann ich nichts füllen."

 

Quelle: Geschichte aus dem Zen-Buddhismus

Autor: Redaktion


Meist gelesen zum Thema

5 Tipps für mehr Effizienz

Man macht jede Menge Überstunden und trotzdem wird der Arbeitsberg größer statt kleiner. Häufig sind es gerade die kleinen Arbeiten und die Routineaufgaben, die besonders viel Zeit kosten. Mehr lesen

Mit Achtsamkeit Ziele leichter erreichen

Im Buddhismus bedeutet „Achtsamkeit“, sich mit allen Sinnen auf das Hier und Jetzt zu konzentrieren und den Augenblick ganz bewusst zu erleben. Hier Tipps für mehr Achtsamkeit. Mehr lesen



Ähnliche Artikel





Waren diese Informationen nützlich für Sie? Dann teilen Sie den Beitrag im Netzwerk oder schreiben Sie einen Kommentar. Danke!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Wolfgang Fischer (Dienstag, 24 Juli 2012 10:55)

    Ich denke, wenn man mehr Erfolg haben und mehr Geld verdienen will, sollte man sich an jemanden wenden, der weiß wie es geht – der es erfolgreich vorgemacht hat. Diesbezüglich habe ich viel recherchiert. Am besten hat mir das SuccessCoaching vom Self-made-Multi-Millionär Helmut Ament gefallen. Dort bekommt man über 4 Monate TÄGLICH eine konkrete Anleitung was zu tun ist. Ich habe das gemacht – und es hat sich wirklich gelohnt. Gut fand ich auch, dass man die ersten 14 Tage gratis testen kann.