Tipps für gute Verkaufsgespräche



So wird jedes Verkaufsgespräch ein Erfolg

Bild: universa.com

Was ist für Sie ein gutes Verkaufsgespräch? Wenn Sie danach ein positives Gefühl hatten? Wenn es Sie bereichert hat? Wenn Sie sich auch in der nächsten Woche noch an das Gespräch erinnern können? Bekommen Sie häufig Feedback, dass Sie ein angenehmer Gesprächspartner sind? Überlegen Sie einmal, welche positiven, bereichernden Unterhaltungen Sie im letzten Jahr geführt haben. 


Im Geschäftsleben ist eine gute Gesprächsführung oft entscheidend für den Erfolg. Die Grundvoraussetzungen für ein gutes Verkaufsgespräch sind erlernbar. Folgende Aspekte sind dabei am wichtigsten: 

1. Vertrauen

Die Bereitschaft in einem Gespräch etwas zu „Kaufen“ – aktiv zu werden, eine Dienstleistung oder ein Produkt zu erwerben – hängt von der Sympathie und der Vertrauensbasis ab. Auch wenn Sie mit Ihrem Gegenüber nicht direkt befreundet sein möchten, ist Vertrauen aufzubauen notwendig.

2. Aktives Zuhören

Einen einseitigen Monolog zu führen, um einen anderen Menschen von einem Produkt oder einer Dienstleistung zu überzeugen, ist selten erfolgreich.

Im Verkaufsgespräch kommt es viel mehr als in einem „normalen Gespräch“ darauf an, den Bedarf des Gesprächspartners zu ermitteln. Hierfür ist es besonders wichtig, aktiv zuzuhören und Fragen zu stellen, die näher an den Bedarf des Kunden heranführen.


Aktives Zuhören kann man lernen, ebenso wie die Fähigkeit den Bedarf eines Kunden durch Fragen zu ermitteln. 

3. Zeit

Ein Verkaufsgespräch bedarf Zeit, wenn man einen glücklichen Kunden haben möchte. Es braucht Zeit, Vertrauen aufzubauen, den Bedarf des Kunden zu ermitteln und ihm die richtige Lösung anzubieten. Nur wer für ein Gespräch ausreichend Zeit findet, kann dem Kunden einen Informationsaustausch bieten, mit der er sich gut beraten fühlt und der ihm in guter Erinnerung bleibt. 


Was meinen Sie – waren die guten Gespräche, an die Sie sich positiv erinnern kurz? Einseitig? Oder gar ohne Sympathie und Vertrauen? 

In einem Verkaufstraining erlernen Sie alle wichtigen Fähigkeiten, ein gutes Verkaufsgespräch zu führen. Vom Vertrauensaufbau über die Fragephase bis hin zu Einwandbehandlung und Abschluss werden alle Themen behandelt, damit Sie in Zukunft besser vorbereitet in die Verhandlung gehen können. 

 

Autor: Rückenwind Seminare

www.rueckenwind-seminare.de

Quelle: OpenPR


Verkaufen für Nicht-Verkäufer

Ein ungewöhnliches Verkaufstraining für Nicht-Verkäufer, Anfänger und Fortgeschrittene

Referent: Jakob Hager



Meist gelesen zum Thema

Die 7 Stufen erfolgreicher Verkaufsgespräche

Wer Verkaufsgespräche gut vorbereitet und strukturiert durchführt, hat eine erheblich höhere Erfolgsquote, als bei anderen Möglichkeiten ein Produkt zu verkaufen. Hier einige Tipps dazu. Mehr lesen

5 Tipps, wie Sie Ängste beim Verkauf wirksam bekämpfen

Jeder Mensch ist mit verschiedenen Ängsten ausgestattet. Dies ist gut und richtig, doch im Verkauf können sie zur Erfolgsbremse werden. Hier Tipps, was Sie gegen Ängste im Verkauf tun können. Mehr lesen



Darf ich Kunden manipulieren?

Jeder Verkäufer kennt sie, die Tricks und Techniken, das ganze Handwerkszeug eines Verkäufers. Doch ist das nicht alles nur Manipulation? Mehr lesen

Gut vorbereitet und hoch motiviert mehr verkaufen

Motivation macht den Unterschied zwischen durchschnittlichen und außergewöhnlichen Verkaufserfolgen aus. Spitzenverkäufer ver-kaufen viel besser, weil sie alle Formen der Motivation perfekt beherrschen. Mehr lesen






Waren diese Informationen nützlich für Sie? Dann teilen Sie den Beitrag im Netzwerk oder schreiben Sie einen Kommentar. Danke!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Günter W. Heini (Freitag, 27 September 2013 11:37)

    Ein sehr guter Artikel, der mich an meine 15-jährige Zeit als leitender Angestellter im Vertrieb und Marketing erinnert hat.

    Was mir immer sehr wichtig war und was heute als Win-Win bezeichnet wird: Am Ende müssen beide Parteien mit einem guten Gefühl auseinander gehen. Wer so in Verhandlungen geht und weiß, dass Kompromissfähigkeit wichtig ist, wird die WIN-WIN-Situation erleben. Ganz bestimmt!