7 einfache Maßnahmen für erfolgreiches Artikelmarketing



Mehr Webbesucher, Anfragen, Kunden mit Artikelmarketing

7 einfache Maßnahmen für erfolgreiches Artikelmarketing
Bild: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Schon immer veröffentlichten Unternehmer kostenlose Fachartikel, um bekannter zu werden und sich einen Experten-Status aufzubauen, doch was früher nur in Branchenmagazinen oder Fachzeitschriften möglich war, bekommt heute durch das Internet eine ganz andere Wertigkeit.

 

Im Internet gibt es zahlreiche Fachportale, in die man Fachartikel - meist kostenlos - einstellen kann. Die Redaktionen von Blogs, Webseiten, Newslettern und sogar offline Medien greifen auf diese Artikel für ihre Publikationen zurück und verbreiten die Nachricht so immer weiter. Diesen Effekt nennt man "viral", weil er sich wie ein Virus verbreitet. Im Artikel sind die Kontaktdaten des Autors als

Quelle angegeben. Dass dies langfristig zu steigenden Besucherzahlen auf der Website und somit mehr Umsatz führt, liegt auf der Hand.

 

Artikelmarketing eignet sich für jedes Unternehmen und jede Branche, wirklich erfolgreich sind aber nur die Autoren, die einige grundlegende Regeln beachten. Hier 7 Tipps für erfolgreiches Artikelmarketing:

1. Wählen Sie einen aussagekräftigen Titel

Schon die Wahl des richtigen Titels entscheidet darüber, ob der Artikel gelesen wird oder nicht. Eine aussagekräftige Schlagzeile sollte den Leser direkt ansprechen, ihn dazu einladen, mehr zum Thema zu lesen. Dazu eignen sich Formulierungen wie "Die lukrativsten Möglichkeiten für...", 10 Ideen für..." oder "Die besten Tipps für..." am besten, weil Sie dem Leser eine schnelle Hilfe bei Fragen, Problemen etc. versprechen.

Aber mit einer auffälligen Schlagzeile allein ist es noch nicht getan, man muss im Internet auch gefunden werden. User suchen über die Suchmaschinen und deshalb ist das Ziel jeden Autors, mit seinem Artikel ganz oben in den Suchmaschinen gelistet zu werden. Dies erreichen Sie, indem Sie in Ihrer Schlagzeile die zum Thema passenden Schlüsselwörter (Keywords) verwenden. Die am meisten von Usern verwendeten Suchbegriffe können Sie leicht über ein Keyword-Tool, z.B. von Google herausfinden.

2. Liefern Sie überzeugenden Inhalt

"Inhalt ist der Schlüssel" lautet das Motto. Darum bringen Sie nur Artikel heraus, die den Lesern wirklich einen Nutzen bringen. Geben Sie Praxistipps, bieten Sie Lösungen für Probleme, Antworten auf Fragen oder erörtern Sie altbekannte Themen aus einer ganz neuen Sicht. Der Leser muss das Gefühl haben, dass er etwas ganz Neues lernt.

 

Recherchieren Sie, für welche Themen sich Ihre Kunden beson-ders interessieren. Welche Probleme haben sie und vorallem welche Begriffe googeln sie. Versetzen Sie sich in die Lage Ihrer Kunden und bieten Sie mit Ihren Artikeln Antworten auf deren brennendste Fragen. Verwenden Sie in Ihren Texten 2-3 Mal die recherchierten Top-Keywords. Auch das hat einen Einfluss auf Ihre Positionierung in den Suchmaschinen.

3. Machen Sie keine Werbung

Ziel des Artikelmarketings ist es, Wissen zu vermitteln und nicht Angebote oder Unternehmens-infos zu bewerben. Bauen Sie Vertrauen zur Leserschaft auf, indem Sie Praxistipps und Hilfe-stellung bieten. Vermitteln Sie dem Leser, dass Sie seine Probleme verstehen, dass Sie ihm helfen wollen und auf seiner Seite sind und steigern Sie so ganz automatisch Ihren Expertenstatus und Bekanntheitsgrad, was sich langfristig in höheren Umsätzen auszahlen wird.


4. Schreiben Sie einfach und verständlich

Überlegen Sie, für wen Sie Ihre Artikel schreiben. Beim Artikelmarketing geht es nicht um wissenschaftliche Abhandlungen, literarische Meisterwerke oder Fachthemen für eine begrenzte Zielgruppe. 

 

In der Regel sind Ihre Leser ganz normale Menschen, wie Du und Ich. Schreiben Sie leicht verständlich und vermeiden Sie Fremdwörter oder Fachbegriffe. Drücken Sie sich so aus, dass der Otto-Normalverbraucher Sie versteht. Lockern Sie Ihre Texte mit Zitaten oder Beispielen

aus dem Alltag auf und berichten Sie über persönliche Erfahrungen.


Unsere Redaktion schreibt Pressemitteilungen und journalistische Fachartikel und bringt sie in die größten Online- und Printmedien. 

Jetzt informieren!



5. Autoren-Informationen nicht vergessen

Ohne Angabe Ihrer Autoren-Informationen, können Sie sich das ganze Artikelmarketing sparen und dennoch wird sie oft vergessen: die Autorenbox am Ende des Artikels. Zeigen Sie Ihren Lesern, wer Sie sind, was Sie machen und wo man Sie kontaktieren kann. Betreiben Sie keine Selbstbeweihräucherung, 2-3 kurze Sätze zu Ihrer Person bzw. Ihrem Unternehmen genügen völlig.

 

Tipp: Bieten Sie dem Leser ein Gratis-Angebot und locken Sie ihn damit auf Ihre Website. Beispiel: "Ein kostenloses E-Book über ... können Sie auf meiner Website www... downloaden."


6. Veröffentlichen Sie regelmäßig

Einmal ist keinmal und nur wenn Sie regelmäßig Artikel veröffentlichen, werden Sie bekannt und bleiben bei Ihrer Zielgruppe in Erinnerung. Erwarten Sie auf die ersten Artikel-Veröffentlichungen nicht gleich dutzende Anfragen. Artikelmarketing ist arbeitsintensiv und lebt von der Regelmäßigkeit. Auch stellen sich die Erfolge, sprich mehr Besucher für Ihre Website und mehr Aufträge, erst nach und nach ein. Dessen müssen Sie sich bewusst sein.

7. Verwerten Sie Ihre Artikel mehrfach

Wenn Sie sich schon die Mühe gemacht haben, einen guten Artikel zu schreiben, sollten Sie

diesen auch mehrfach verwenden. Veröffentlichen Sie nicht nur in Experten-Plattformen

und Artikelverzeichnissen, sondern nutzen Sie alle Verbreitungsmöglichkeiten, die das Internet Ihnen bietet. So können Ihre Texte Verwendung finden in Blogposts, E-Books, White Papers

und sogar als Grundlage für Podcasts und Videos dienen. Nutzen Sie Foren, Newsgroups und Presseportale und vergessen Sie auch nicht die altbewährten Printmedien, wie Branchen-magazine, Kammerzeit-schriften, Verbandsnachrichten usw.

 

Denken Sie auch daran, Ihre neu veröffentlichten Artikel zu bewerben. Bei Twitter, Facebook, XING und Google+ können Sie Ihre Artikel ankündigen und Leser mit einem entsprechenden Link auf Ihre Website locken.

 

Gut geschriebene Artikel mit nützlichen Inhalten verbreiten sich wie von selbst. Sie werden

sehen, mit der Zeit werden Ihre Artikel von anderen Plattformen, Webseiten und Netzwerken aufgegriffen und ganz ohne Ihr Zutun und zeitlich unbegrenzt verbreitet. Um einen optimalen "viralen Effekt" zu erreichen, sollten Sie Interessenten ausdrücklich erlauben, dass

sie Ihre Artikel honorarfrei verwenden dürfen. Als einzige Bedingung sollten Sie die Angabe

Ihres Namens und eine Verlinkung zur Ihrer Website verlangen.

 

Quelle: Dr. Doris Doppler

www.foerderland.de


Meist gelesen zum Thema

7 Tipps für noch mehr Besucher auf Ihrer Webseite

Wer mit seiner Website Kontakte knüpfen und Kunden gewinnen will, braucht Besucher. Daher ist es so wichtig, in den Suchmaschinen gut gefunden zu werden. Hierfür einige Profi-Tipps für sofort mehr Besucher. Mehr lesen

Wie Sie mit E-Mail-Marketing Ihr Business pushen

Egal, ob Sie diesen Trend verschlafen oder rechtzeitig auf den Zug aufspringen: E-Mail-Marketing ist nicht mehr aufzuhalten. Hier Tipps für mehr Erfolg mit E-Mail-Marketing.

Mehr lesen



Ähnliche Artikel





Unser Angebot für Sie

Presse & PR Paket

für Einsteiger und Preisbewusste

Komplette Kampagne ab 225,- € 

Jetzt informieren!



Waren diese Informationen nützlich für Sie? Dann teilen Sie den Beitrag im Netzwerk oder schreiben Sie einen Kommentar. Danke!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Arne Wieland (Freitag, 12 Oktober 2012 17:27)

    Danke für diesen hilfreichen Bericht.

  • #2

    Sabine E. (Mittwoch, 04 März 2015 18:05)

    Wieder ein sehr interessanter Beitrag.
    Vielen Dank der Gruenderplan24 Redaktion.