Erfolg ist... Geduld zu haben.



                                                                     Artikel einstellen                  Alle Erfolgs-Tipps

Erfolgs-Tipp Nr. 6

Erfolg ist... Geduld zu haben.

"Die Übung in Geduld bewahrt uns vor dem Verlust unserer Gelassenheit. Dadurch haben wir die Möglichkeit, unser Urteilsvermögen zu trainieren, selbst in sehr schwierigen Situationen. 

 

Es gibt uns inneren Raum. Und durch diesen Raum gewinnen wir ein Maß an Selbstbeherrschung, welche es uns erlaubt, auf Situationen in angemessener Weise reagieren zu können. Mitfühlend, anstatt durch unsere Wut und Verärgerung getrieben."

                                                                Dalai Lama 

 

 

Geduld ist eine Tugend, doch in unserer schnelllebigen Zeit ist es nicht immer einfach, Geduld zu haben. Dank moderner

Kommunikationsmittel sind wir es gewohnt, immer erreichbar zu sein. Informationen, Produkte,

Dienstleistungen stehen uns mit einem Knopfdruck zur Verfügung und so wird mancher schon mal ungeduldig, wenn er auf irgend etwas oder jemanden warten muss. 

 

Dabei können Wartezeiten durchaus einen Sinn machen. Sie schenken uns Zeit - Zeit zum nachdenken. Ungeduld ist ein fruchtbarer Boden für Fehler und Konflikte. Ungeduldige Menschen neigen zu unüberlegten Handlungen und sind so häufig Stress und Ärger ausgesetzt. Diese permanente Anspannung zehrt an der körperlichen und psychischen Verfassung und wirkt sich mit der Zeit negativ auf die Gesundheit aus.

Eine Geschichte von Heinrich Spoerl

Es war einmal ein junger Bauer, der wollte seine Liebste treffen. Er war ein ungeduldiger Geselle und viel früher zum Treffpunkt gekommen. Er verstand sich schlecht aufs Warten. Er sah nicht den Sonnenschein, nicht den Frühling und die Pracht der Blumen. Ungeduldig warf er sich unter einen Baum und haderte mit sich und der Welt.

 

Da stand plötzlich ein graues Männlein vor ihm und sagte: „Ich weiß, wo dich der Schuh drückt. Nimm diesen Knopf und nähe ihn an deine Jacke. Und wenn du auf etwas wartest und dir die Zeit zu langsam geht, dann brauchst du nur den Knopf nach rechts zu drehen, und du springst über die Zeit hinweg bis dahin, wohin du willst.“

 

Der junge Bauer nahm den Zauberknopf und drehte. Und schon stand die Liebste vor ihm und lachte ihn an. Er drehte abermals und saß mit ihr beim Hochzeitsschmaus. Da sah er seiner jungen Frau in die Augen: „Wenn wir doch schon allein wären…“ und „Wenn unser Haus doch schon fertig wäre…“

 

Und er drehte immer wieder. Jetzt fehlten noch die Kinder und er drehte schnell am Knopf. Immer wieder kam ihm etwas neues in den Sinn, er konnte es nicht abwarten und drehte immer wieder.

 

So rannte das Leben an ihm vorbei und ehe er sich’s versah, war er ein alter Mann und lag auf dem Sterbebett. Erst jetzt erkannte er, dass sein Leben an ihm vorbeigerauscht war und dass auch das Warten des Lebens wert ist und er wünschte sich die Zeit zurück.

 

Autor: Redaktion


Ihr Artikel in unserem Wissensportal

Sie sind Experte auf Ihrem Gebiet und wollen Ihr Fachwissen mit vielen Menschen teilen? Mit Veröffentlichungen bekannter werden und neue

Kunden gewinnen? Jetzt informieren!





Entdeckt bei Amazon.de


Waren diese Informationen nützlich für Sie? Dann teilen Sie den Beitrag im Netzwerk oder schreiben Sie einen Kommentar. Danke!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0