Angriffen in Social Media wirksam begegnen



So handeln Sie bei verbalen Attacken in sozialen Netzwerken richtig

Bild: Rainer Sturm / pixelio.de
Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

Das Internet bietet heute viele Möglichkeiten zu interagieren, aber wo viel Licht ist, ist bekanntlich auch Schatten. Sind Sie erst einmal das Opfer eines Angriffs der Netzgemeinschaft oder zur Zielscheibe von sich schnell verbreitender Schadenfreude geworden, gilt es umso mehr vor allem besonnen zu reagieren, um den Schaden auf ein Mindestmaß zu begrenzen. Das gilt für große Konzerne ebenso wie für den kleinen Stuttgarter Schlüsseldienst

 

Mit ein wenig Glück und taktischem Geschick können Sie aus einer anfänglich misslichen Lage aber sogar Profit schlagen, wenn Sie sich als mustergültiger Krisenmanager präsentieren. Hier einige Tipps dazu:

1. Keine Zensur von Kundenmeinungen

Versuchen Sie niemals, unangenehme Meinungen zu unterdrücken oder zu zensieren. Selbstverständlich müssen beleidigende und unangebrachte Beiträge so schnell wie möglich entfernt werden. Sachlich geäußerte Kritik und selbst Häme aber sollten unangetastet bleiben. Das zeigt Größe und verhindert zusätzlichen Ärger. Nicht zuletzt ist es auch eher kontraproduktiv, wenn Sie Ihre Gegner in "unbekanntes Terrain" abdrängen. 

2. Vorwürfe wirksam entkräften

Arbeiten Sie stattdessen mit positiven Argumenten. Entkräften Sie die Vorwürfe Ihrer Kritiker und stellen Sie ihnen positive Beispiele und Aussagen entgegen. Auf diese Weise werden die Anfeindungen relativiert und gewinnen den Charakter von Einzelmeinungen. 

3. Verantwortung übernehmen

Stellen Sie sich Ihrer Verantwortung. Sollten nachweislich eklatante Fehler passiert sein, so zeigen Sie, dass Sie aus der Situation gelernt haben. Versuchen Sie keine Vertuschung! Selbst wenn diese Erfolg haben sollte, birgt sie doch auf lange Zeit hohe Risiken, die den Nutzen bei Weitem übersteigt. Verteidigen Sie ebenso wenig Dinge, die eindeutig falsch sind. 

4. Geduld bewahren

Reagieren Sie nicht überhastet oder gereizt. Menschen oder Unternehmen, die in der Öffentlichkeit rasch die Geduld verlieren, machen sich nicht nur leicht angreifbar, sie erwecken auch den Eindruck, etwas verbergen zu wollen. Genau dieser Eindruck muss aber in einer bedrohlichen Situation unter allen Umständen vermieden werden. 


5. Souverän handeln

Haben Sie Geduld. Reagieren Sie stets souverän und zurückhaltend. Je weniger Sie sich selbst zur Zielscheibe machen, umso schneller werden sich die Wogen auch wieder glätten. Zum Glück ist auch bei einer extrem großen Aufmerksamkeit das kollektive Gedächtnis im Internet nur sehr kurz. 

 

      Autor: Redaktion


Bild: universa.com

Social Media Management für Ihr Unternehmen

Sparen Sie sich Zeit und Nerven bei Social Media Aktivitäten! Wir posten, teilen, kommentieren, kontakten etc. in Ihrem Namen oder über unsere Profile und kommunizieren zielführend und wertschätzend mit Ihren Kunden und Interessenten.  Jetzt informieren!



Meist gelesen zum Thema

Posten, liken, folgen... Soziale Netzwerke nerven einfach nur

Wie viele Kontakte haben Sie in Social Media und wie gut kennen Sie die Menschen aus Ihren Netzwerken wirklich? "Was nutzen viele Kontakte, wenn sie nur lieblos gepflegt werden“, fragt Magda Bleckmann. Mehr lesen

Auffallen in Social Media

Täglich stellen die Nutzer auf Social Media unzählige neue Informationen ein und teilen diese mit ihren Kontakten. Wie Sie in Social Media sichtbarer werden und mehr auffallen,

in diesem Artikel. Mehr lesen



Ähnliche Artikel






Waren diese Informationen nützlich für Sie? Dann teilen Sie den Beitrag im Netzwerk oder schreiben Sie einen Kommentar. Danke!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0