Kein Schwein ruft mich an. Keine Sau interessiert sich für mich.



Bild: K. Neudert / adpic.de
Bild: K. Neudert / adpic.de
"Kein Schwein ruft mich an..." Kennen Sie diesen Song und trifft er auch auf Ihr Business zu?
  • Kaum Anfragen?
  • Wenige Kunden?
  • Weit weg vom Einkommensziel?

Unzählige Angebote konkurrieren miteinander. Dank des Internets haben Verbraucher heute so viele Möglichkeiten Preise und Angebote zu vergleichen, wie niemals zuvor. Aber selbst wenn Angebote identisch sind, wo wird der Kunde kaufen?
 
Er kauft fast immer bei dem Unternehmen, das er selbst am besten kennt oder welches ihm empfohlen wurde!
 
Werbung wird immer teurer und bringt immer weniger. Aber warum?

Die häufigsten Gründe:

1.

Keine Zielgruppe

Werbung wird zu breit gestreut und spricht nicht die richtige Zielgruppe an. 


2.

Fehlender Bekanntheitsgrad

Es kommen zwar Interessenten, diese kaufen aber nicht, weil sie den Anbieter nicht kennen.  


3.

Image

Das Unternehmen hat kein Image, weil es in der Öffentlichkeit nicht in Erscheinung tritt. Oder schlimmer: Es hat ein schlechtes Image. Permanente Werbung kommt gerade in Social Media nicht gut an. User fühlen sich belästigt, machen negative Publicity und verbannen Werber aus ihren Netzwerken. 


4.

Glaubwürdigkeit

Menschen glauben Werbebotschaften nur noch selten. Was jedoch in der Presse steht, wird als wahr angenommen. 


5.

Mängel im Verkauf

Webseiten, Mitarbeiter, Angebote etc. verhindern Verkäufe  


6.

Kein Langzeit-Effekt

Der Werbeeffekt ebbt sofort nach Werbeende wieder ab. 


Fakt ist: Klassische Werbung reicht nicht mehr aus, um Kunden zu gewinnen und sich von der Konkurrenz abzugrenzen. Schon 2011 hatten laut der Studie „Reader's Digest European Trusted Brands“

81 Prozent der Europäer kein Vertrauen in Werbung. In Deutschland waren es sogar 88 Prozent, die klassischer Werbung argwöhnisch gegenüberstanden.

 

Weil viele Verbraucher von ständiger Werbung genervt sind, suchten Unternehmen nach Alternativen, um ihre Produkte und Dienstleistungen ins rechte Licht zu rücken - und entdeckten die Presse.

 

Mit Pressemitteilungen, Fachartikeln und interessanten Geschichten bieten sie Kunden einen Mehrwert, machen sich sympathisch und bleiben im Gespräch. 

Pressearbeit macht bekannt, verbessert das Image und schafft Vertrauen bei der Zielgruppe.

Pressearbeit wird oft mit Werbung verwechselt. Tatsächlich haben beide dasselbe Ziel: Sie sollen das Unternehmen, seine Produkte, Leistungen und Stärken bei potenziellen Kunden sichtbar und bekannt machen. 

 

Doch Pressearbeit hat gegenüber Werbung noch weitere Vorteile: 

 

Mit interessanten Artikeln bieten Sie Kunden einen Mehrwert, der zur Image-Bildung beiträgt und Sie positiv vom Wettbewerb unterscheidet. 

 

Wenn andere Webseiten oder Magazine, Zeitungen und Zeitschriften über ein Unternehmen berichten, erreichen diese eine große Zielgruppe. Interessante Veröffentlichungen im Internet werden zudem von vielen Usern geliket und weiterempfohlen. Die Artikel werben so für Ihr Unternehmen, ohne dass Sie noch etwas dafür tun müssen

- und das oft über Jahre!  


Menschen empfinden die Darstellung in den Medien als glaubwürdig, vertrauenswürdig und objektiv. Sie vertrauen Empfehlungen und kaufen bevorzugt bei Unternehmen, die sie kennen oder die ihnen empfohlen wurden. 

 

Pressearbeit bringt mehr Aufmerksamkeit, ist zielgerichteter und wirkt nachhaltiger als Werbung und in der Regel ist sie sogar kostengünstiger. So können Sie eine kleine

Presse/PR Kampagne schon ab 225,- € erhalten. Was bezahlen Sie für eine Anzeige in der

Zeitung, die schon morgen im Altpapier landet? 

 

Bekannte Unternehmen haben es leichter, ihre Angebote zu verkaufen, denn sie haben den entscheidenden Vertrauensbonus bei ihrer Zielgruppe. Profitieren auch Sie davon und steigern Sie mit nachhaltiger Presse und PR Arbeit die Bekanntheit Ihres Unternehmens und somit auch Ihre Nachfrage.

 

Autor: Redaktion


Unser Angebot für Sie

Presse & PR Paket

für Einsteiger und Preisbewusste

Jetzt informieren



Meist gelesen zum Thema

7 Tipps für gute Online-PR

Während in der klassischen Pressearbeit Redakteure entscheiden, ob eine Meldung in einem Medium erscheint, entscheidet man in der Online-PR selber was wann wo veröffent-licht wird. Hier 7 Tipps dazu. Mehr lesen

Auffallen in Social Media

Täglich stellen die Nutzer auf Social Media unzählige neue Informationen ein und teilen diese mit ihren Kontakten. Wie Sie in Social Media sichtbarer werden und mehr auffallen,

in diesem Artikel. Mehr lesen



Dazu passende Artikel






Waren diese Informationen nützlich für Sie? Dann teilen Sie den Beitrag im Netzwerk oder schreiben Sie einen Kommentar. Danke!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Kathrin S. (Sonntag, 03 Mai 2015 19:04)

    Ich mache viel Werbung im Internet. Mal läuft es und dann wieder nicht. Mit Pressearbeit habe ich es noch nicht probiert, aber es ist sicher eine gute Möglichkeit, der Sache mehr Nachhaltigkeit zu verleihen. Komme gerne auf Sie zu.