Wenig Selbstbewusstsein – Typisch Frau?



7 Tipps von Frau zu Frau für mehr Selbstbewusstsein 

Zu klein, zu dick, zu brav - haben Frauen geringes Selbstbewusstsein gepachtet? „Weibliche Stärke hat viele Facetten, die Frauen entdecken und für sich ausprobieren sollten“, sagt LifeCoach Britta Beyer und gibt Tipps für mehr Mut und Stärke.

Bild: Britta Beyer, LifeCoaching
Bild: Britta Beyer, LifeCoaching

„Ich bin so schön. Ich bin so toll“, trällert Schlagerbarde Anton in seinem bekannten Ohrwurm und reist damit regelmäßig das begeisterte Publikum vom Hocker. Doch woher kommt dieser Erfolg?

 

Fakt ist: Trotz geringer Gesangsqualitäten, durchschnittlicher Körpergröße, Bauchansatz und schwindender Haarpracht - man kauft es dem Kerl einfach ab. Ja, er ist toll. Und das ist nicht nur eine Textpassage, sondern eine Einstellung, die viele erfolgreiche und glückliche Menschen auszeichnet.

Ist geringes Selbstbewusstsein für Frauen typisch?

An zu wenig Selbstbewusstsein leiden Männer offensichtlich selten, vielen Frauen jedoch scheint es geradezu in die Wiege gelegt zu sein. Egal wie sie aussehen, welchen gesellschaftlichen Status sie haben oder wie erfolgreich sie auch sind, Frau ist sich selbst nie gut genug. Magazine, Werbung und TV zeigen gertenschlanke Models, Super-Mamis und erfolgreiche Karrierefrauen. Eine schöne Illusion, der viele Frauen nachjagen - mit der Folge: ein falsches Selbstbild, wenig Selbstbewusstsein und dauernde Unzufriedenheit mit sich selbst und ihrem Leben.

„Dabei will kaum eine Frau eine andere sein“, weiß Britta Beyer, Coach und Trainerin. „Im Grunde wollen Frauen sich in ihrem Körper wohlfühlen und so sein dürfen, wie sie nun mal sind. Sie wollen respektiert werden und Anerkennung erhalten für das, was sie tun. Permanente Selbstzweifel und fehlender Mut führen jedoch zu Zurückhaltung und übertriebener Vorsicht. Auch werden Frauen von Glaubenssätzen wie „Sei brav, dann haben dich alle lieb“, „Bescheidenheit ist eine Zier“ etc. in ihren Handlungen stark beeinflusst."

Welche Rolle spielt das Aussehen?

Selbstbewusstsein hat nichts mit gutem Aussehen zu tun. Wir kennen extrem selbstbewusste Frauen, die nicht gerade perfekt sind. Und es gibt Frauen, die klasse aussehen und überhaupt nicht selbstbewusst sind. Frauen strahlen bewusst oder unbewusst immer das aus, was gerade in ihnen vorgeht. Wenn Frau sich also unsicher, unsexy oder unwohl fühlt, so ist das für jeden sichtbar. Fühlt Frau sich jedoch pudelwohl, entspannt, stark und lebendig, so zeigt sie auch das und ihr Umfeld reagiert dementsprechend darauf. 


Britta Beyer: „Ich erlebe es immer wieder, dass Frauen nicht wissen, wie toll sie eigentlich sind und was alles in ihnen steckt. Sie machen sich klein, passen sich an, unterdrücken Persönlichkeit und Fähig-keiten und sind dabei unglücklich. Auch ist vielen Frauen nicht bewusst, wie sie auf ihr Umfeld wirken und warum sie mit ihrem Auftreten unschöne Situationen oft selbst verursachen. Ein Coaching - verbunden mit einer Reise zu sich selbst - kann hier eine wertvolle Hilfe sein.“

7 Tipps von Frau zu Frau für mehr Selbstbewusstsein


1.

Lernen Sie sich besser kennen  

Oft entspricht das Bild, das wir von uns haben, nicht der Realität. Gerade Frauen neigen dazu, sich selbst dicker, hässlicher, unfähiger etc. zu sehen, als sie wirklich sind. Dabei hat jeder Mensch Eigenschaften, die ihn einzigartig und wertvoll machen. Versuchen Sie, sich selbst aus Distanz zu betrachten und finden Sie das Gute an und in sich.


2.

Lernen Sie sich lieben 

Nur wer sich selbst annehmen kann und zu sich steht, kann Selbstbewusstsein entwickeln und Stärke ausstrahlen. Vermeiden Sie jegliche Selbstkritik und konzentrieren Sie sich stattdessen auf Ihre positiven Eigenschaften. Denken Sie

nicht, „Ich bin zu klein und zu dick“, sondern „Ich bin zwar kein Model, aber ich

sehe immer noch viel besser aus, als andere Frauen meines Alters“.


3.

Probieren Sie Neues aus

Jeder Mensch entwickelt Routinen, die meist unbewusst ablaufen, aber nicht immer

zu unserem Wohlbefinden beitragen. Bringen Sie frischen Wind in Ihr Leben und probieren Sie neue Dinge aus. Fahren Sie, statt immer nur mit Ihrem Lebenspartner, mal mit einer Freundin in den Urlaub. Ändern Sie Frisur und Kleidungsstil, legen Sie sich ein neues Hobby zu oder wechseln Sie mutig den Job, wenn er ihnen keinen

Spaß mehr macht.


4.

Leben Sie Ihre Weiblichkeit  

Können Sie sich an Ihre Hochzeit erinnern, als Sie in einem traumhaften Kleid, mit toller Frisur und schönem Schmuck einer Königin gleich zum Altar schritten? Wie glücklich, selbstbewusst und bewundert haben Sie sich in diesem Moment gefühlt? Wertschätzen Sie sich selbst, indem Sie auf Ihre Gesundheit und Figur achten, sich pflegen und immer bestmöglich kleiden. Nichts verleiht mehr Selbstbewusstsein,

als wenn Frau sich im Spiegel anschauen und zu sich selbst sagen kann: „Heute

sehe ich wieder toll aus.“


5.

Folgen Sie nicht Konventionen, sondern Ihrem Gefühl 

Eines haben Frauen den Männern voraus: Sie verfügen über eine gute Intuition.

Lassen Sie sich nicht von falschen Glaubenssätzen, Traditionen und der Meinung anderer leiten. In Ihnen selbst schlummert alles, was für Sie gut und richtig ist.

Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl.


6.

Bitte nicht tiefstapeln  

Machen Sie sich nicht klein, indem Sie behaupten, dass Sie dies oder das nicht können. Haben Sie mehr Selbstvertrauen und packen Sie Dinge mutig an. Sie haben Ihre Ausbildung gemeistert, das Autofahren gelernt und wie man einen Computer bedient. Auch alle anderen Dinge lassen sich erlernen, wenn Sie die Herausforderung annehmen. 


7.

Nehmen Sie sich Zeit für sich  

Schaffen Sie sich regelmäßig kleine Auszeiten, um die Akkus wieder aufzuladen

und wieder zu sich selbst zu finden. Ein entspannender Wellnesstag, ein netter

Plausch mit der Freundin, ein gutes Buch oder ein inspirierender Film lassen Sie Abstand gewinnen und spenden neue Kraft für den Alltag.


„Weibliche Stärke hat viele Facetten, die Frauen entdecken und für sich ausprobieren sollten“,

sagt Britta Beyer. Wenn Frauen sich nicht mehr hinter einer Fassade verstecken, ihren eigenen

Stil in Kleidung und Auftreten haben und sich dabei wohl fühlen, sind sie selbstbewusst und authentisch. Sie können stolz auf sich sein, sie zeigen es und werden als eine starke Person wahrgenommen. Deshalb rät die Expertin: „Sorgen Sie dafür, dass Sie sich gut fühlen. Seien

Sie mutig und tun Sie auch mal was Verrücktes. Erlauben Sie sich, eigene Ziele zu haben,

diese zu verfolgen und notwendige Veränderungen aktiv anzugehen.“


Mehr Informationen auf der Webseite: www.innovationmensch.de 

 

Autor: Sylke Zegenhagen

Redaktioneller Service


 

Britta Beyer ist LifeCoach, Ermutigungscoach und Starkmacherin für Frauen. Sie unterstützt Menschen auf dem Weg zu einem reichen

und erfüllten Leben.

 

Zum Experten-Profil



Meist gelesen zum Thema

Als Frau selbstbewusst in Führung gehen

Zu nett, harmoniebedürftig, wenig Selbstbe-wusstsein - Vorurteile gegen Frauen in Führungspositionen, die immer noch Bestätigung finden. „Selbstbewusstsein ist vorhanden, aber es wird nicht aktiv gelebt“, sagt Business-Trainerin Waltraud Wagner und erklärt die Hintergründe. Mehr lesen

Frauen in Führung: Ich bin ich und das ist prima

Nicht alle Frauen sind mit ihrer Führungs-position glücklich und erfolgreich. „Qualifikation ist vorhanden. Was fehlt sind Selbstbewusst-sein und Authentizität“, sagt Business-Coach Rolf Söder und erklärt die Hintergründe.

Mehr lesen



Ähnliche Artikel






Waren diese Informationen nützlich für Sie? Dann teilen Sie den Beitrag im Netzwerk oder schreiben Sie einen Kommentar. Danke!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0