Weihnachten ohne JoJo-Effekt



7 Tipps zum Weihnachtsschlemmen ohne Reue

Bild: universa-pixels.com

Weihnachten - die größte Herausforderung und JoJo-Falle für viele, die sich mit Diät und Disziplin zum Wunschgewicht gebracht haben. Schon vor den Festtagen lauern kalorien-reiche Genüsse an jeder Ecke. Ob Glühwein, Bratwurst und gebrannte Mandeln, die selbst gebackenen Plätzchen oder jede Menge Stollen, Lebkuchen und Dominosteine - wer jetzt nicht aufpasst, hat die mühsam verlorenen Pfunde schnell wieder drauf.


Auf all die weihnachtlichen Schlemmereien verzichten muss man jedoch nicht. Die bekannte Berliner Ernährungsberaterin Doris Franke gibt

7 hilfreiche Tipps, um der Ernährungsfalle Weihnachten und dem gefürchteten JoJo-Effekt zu entkommen.

1. Genuss ohne Reue - ,,Ich darf das jetzt ..."

Weihnachten ist die schönste Zeit des Jahres, die Sie genießen sollten. Verzichten Sie nicht, aber

halten Sie kalorienreiche Leckereien in Grenzen. Haben Sie beim Verzehr von Plätzchen,

Glühwein und Co. kein schlechtes Gewissen. Je relaxter Sie damit umgehen, umso besser

funktioniert auch die Verdauung und viel weniger landet auf den Hüften.

2. Viel trinken, aber richtig

Halten Sie sich auch in der Weihnachtszeit an die Regel: Zwei Liter Wasser oder Tee am Tag. Ausreichend Flüssigkeit hilft dem Körper, die ungesunden Dickmacher besser zu verwerten. Softdrinks, wie Limonade, Cola und auch Light-Getränke und Fruchtsäfte enthalten viel Zucker und sind deshalb tabu.

3. Neue Gewohnheiten helfen

Zu jeder Mahlzeit einen Salat oder etwas Gemüse zu essen, hilft das zugeführte Fett zu binden und wieder aus dem Körper zu transportieren. Das können z.B. einige kleine Tomaten zum

Frühstück, etwas Rotkohl zum Mittagessen und ein grüner Salat zum Abendessen sein.

4. Vorbereitung macht Sinn

Nutzen Sie die Adventszeit, um den Körper auf das üppige Festmahl an Weihnachten vorzubereiten. Verzichten Sie auf Kohlehydrate am Abend - also keine Nudeln, Kartoffeln, Reis, kein Brot und keine Süßigkeiten nach 17 Uhr. Diese Veränderung wird auch den Stoffwechsel positiv beeinflussen und eventuelle Blähungen verbessern.

5. Zwischendurch erfolgreich Fett bekämpfen

Die richtigen Ballaststoffe binden das Fett und transportieren es aktiv wieder aus dem Körper. Erreichen können Sie dies, indem Sie als Zwischenmahlzeit mindestens 500 g rohes Gemüse oder Salat

essen. Mein Tipp: Fertig geputzte Mini-Karotten aus dem Kühlregal. Ein Beutel hat 250 g und ich esse einen am Vormittag und einen am Nachmittag. Wem das zu langweilig ist, der kann den Karotten mit einem fettarmen Dip oder Kräuterquark mehr Geschmack verleihen.


6. Mit Bewegung klappt's besser

Wer sich nach dem Essen erschöpft auf‘s Sofa fallen lässt, muss sich nicht wundern, wenn die

Waage nach den Feiertagen einige Pfunde zu viel anzeigt. Dabei reicht ein flotter Verdauungs-spaziergang schon aus, den Stoffwechsel so richtig anzukurbeln. Jeden Tag 10 Minuten außer Puste zu kommen, macht einen deutlichen Unterschied.

7. Stress und Fett ade

In der kalten Jahreszeit sind Gemüsesuppen sehr lecker - zum Turbo-Fettverbrenner werden sie

mit Hühnerfleisch und Chili. Weiterhin zu empfehlen ist Geschnetzeltes, welches wieder

aufgewärmt nochmal so gut schmeckt und mit einem schönen Salat oder leckeren grünen Bohnen

schnell serviert ist. Den Kochstress können Sie sich sparen, wenn Sie gleich größere Mengen

vorkochen.

 

Gewichtsabnahme ohne Verzicht, verspricht das Buch der Berliner Ernährungsberaterin Doris

Franke. ,,Wer sich unter großen Entbehrungen jeglichen Genuss verbietet und sich selbst nichts

gönnt, nimmt nach der Diät oft im selben Ausmaß wieder zu - der berüchtigte JoJo-Effekt.", so die

Autorin. In ihrem Buch geht Franke auf viele Fragen zur gesunden Ernährung ein und gibt dem Leser eine Vielzahl konkreter Tipps zum Abnehmen und zur langfristigen Ernährungsumstellung. ,,Der Schlüssel zum Erfolg liegt nicht im Kalorien zählen oder dogmatischen Verzicht, sondern in der gezielten Veränderung von Routine und Gewohnheiten.", so die Ernährungsexpertin.

 

Doris Frankes Buch "Intensivprogramm für Gesundheit und Wunschgewicht "ANTI-JoJo-Ernährungsumstellung" kann über die Webseite und über den Buchhandel bestellt werden.

 

Mehr Informationen auf der Webseite: www.dorisfranke.de

 

Autor: Sylke Zegenhagen

Redaktioneller Service


Meist gelesen zum Thema

Wundervolle Selbstheilung: Wie der innere Arzt uns täglich heilt

Wer krank ist muss zum Arzt? Nein, denn die meisten Leiden kann der Körper selbst heilen.

Hier 7 Tipps, wie Sie Ihre Selbstheilungskräfte 

aktivieren können. Mehr lesen

Warum wir so gerne Süßes essen

Eine Vorliebe vereint Menschen auf der ganzen Welt: Sie essen gerne Speisen mit süßem Geschmack. Aber warum mögen wir den süßen Geschmack so gern? Mehr lesen



Ähnliche Artikel






Waren diese Informationen nützlich für Sie? Dann teilen Sie den Beitrag im Netzwerk oder schreiben Sie einen Kommentar. Danke!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0