In 3 Schritten zum optimalen Werbeerfolg



Werbung ist schnell gemacht, doch nicht immer zahlen sich die Werbemaßnahmen auch aus. Marketing-Experte Christian Rahn mit 3 Tipps für mehr Werbeerfolg.

Bild: everydayplus /  freedigitalphotos.net
Bild: everydayplus / freedigitalphotos.net

Ein Werbeflyer ist schnell gedruckt, ein Beitrag in sozialen Medien schnell gepostet, eine Facebookanzeige oder Google Adwords schnell geschaltet. Und schnell kommen ein paar hundert oder tausend Euro Kosten zusammen. Doch wie steht es um den Erfolg der jeweiligen Maßnahme? Haben Sie die Erfolgsmessung im Auge? Zahlt sich die Invention aus? Oder vertrauen Sie blind Ihrem Dienstleister?

 

Um Werbung erfolgreich zu gestalten, bedarf es dann doch ein paar Überlegungen und etwas Planung im Vorfeld. Wirklich kompliziert ist es aber auch nicht. Mit den folgenden 3 Schritten wird Ihre nächste Anzeige, Flyer oder Werbebrief auch wirtschaftlich messbar erfolgreich.

 

Vorweg: Behalten Sie immer Ihre Strategie und Ihr Budget fest im Blick bevor Sie mit Werbekampagnen einfach drauflos legen. Das bedeutet konkret:

  • Was ist Ihr USP (Alleinstellungsmerkmal) und grenzt Sie vom Mitbewerber ab?
  • Welchen konkreten Nutzen / Mehrwert bietet Ihr Angebot Ihren Zielkunden?
  • Ist die geplante Maßnahme wirtschaftlich wirksam und sinnvoll?

Schritt 1: Definieren und formulieren Sie ein klares und messbares Werbeziel

  • Was wollen Sie mit der Werbeaktion erreichen? (Umsatz, Bekanntheit, ...)
  • Wie soll das Ziel gemessen werden?
  • Welche Zielgruppe wollen Sie ganz konkret ansprechen?
  • Innerhalb welchen Zeitraumes soll Ihr Werbeziel erreicht werden?
  • Welches Budget (Minimum /Maximum) wollen Sie einsetzen?

Schritt 2: Formulieren Sie die Botschaft der Maßnahme an Ihre Zielkunden

  • Welche Aussage soll der Kunde im Kopf behalten? (technische Neuheit, günstiger Preis, nachhaltiges, soziales Engagement, ...)
  • Wie möchten Sie Ihre Kunden ansprechen? (sachlich / informativ oder doch eher auf der emotionalen Ebene)

Schritt 3: Wählen Sie die Medien der Werbeaktion sorgfältig aus

  • Mit welchen Medien erreichen Sie Ihre Kunden am besten? (z.B. soziale Medien, Online-Anzeigen, E-Mail oder doch Printanzeige oder Flyer und Werbebrief)
  • Wie teilen Sie Ihr festgesetztes Budget auf den Kommunikationsmix auf?

Mein Tipp: Nehmen Sie sich die Zeit für diese 3 Schritte und überlassen Sie dies nicht einfach Ihrem möglichen Dienstleister oder Agentur. Warum? Nur so können Sie sicher sein, dass exakt Ihre Botschaft an Ihre Kunden kommuniziert wird und Ihren Erfolg messen. Außerdem erstellen Sie damit eine hervorragende Briefing-Vorlage für eine Werbeagentur oder Freelancer.

 

Holen Sie sich unabhängige Unterstützung von einem Berater, der Ihnen bei den ersten Projekten hilft und gemeinsam mit Ihnen die 3 Schritte formuliert, wenn es Ihnen zunächst schwer fällt. Geben Sie diese wichtige unternehmerische Aufgabe nicht komplett aus der Hand.

 

Wenn Sie Fragen haben oder sich über geeignete Maßnahmen informieren möchten, kontaktieren Sie gerne den Autor des Beitrags. 

 

Autor: Christian Rahn / Zeilux®

www.zeilux.de


Christian Rahn ist Marketing- und Vertriebs-Generalist mit über 20 Jahren internationaler Berufserfahrung. Er war u.a. tätig als Marketing-Direktor, Retail-Manager und Geschäftsleiter. Heute hilft er Unternehmen, sich erfolgreich am Markt zu positionieren und Kunden zu gewinnen.



Meist gelesen zum Thema

3 Werbegeheimnisse, mit denen Sie alles verkaufen

Die meisten Werbekampagnen floppen, weil grundlegende Werberegeln nicht beachtet werden. So wird viel Geld verschenkt - Ihr Geld. Die größten Fehler und wie Sie es richtig machen in diesem Artikel. Mehr lesen 

Warum Werbung so oft nicht funktioniert

War Ihre letzte Werbung erfolgreich? Hat sie Ihnen massenhaft Leads, Anfragen und neue Kunden beschert? Warum Werbung so oft nicht funktioniert... Mehr lesen



Ähnliche Artikel






Waren diese Informationen nützlich für Sie? Dann teilen Sie den Beitrag im Netzwerk oder schreiben Sie einen Kommentar. Danke!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0