Herausforderungen für Selbstständige: Erleichterung durch Tools und Services



Herausforderungen für Selbstständige
Bild: rawpixel / pixabay.com

Der Schritt in die Selbstständigkeit stellt Existenzgründer vor eine Vielzahl von Herausforderungen. Diese betreffen nicht nur Geschäftsmodell und Businessplan, sondern auch Zeitmanagement und die Gestaltung des Arbeitsalltags.

 

Dies wirft die Frage auf, welche Tools und Möglichkeiten zur Erleichterung Selbstständige nutzen können. Hier einige Tipps und Hinweise:

Stolperfallen und Herausforderungen für Selbstständige

Die erste Herausforderung betrifft Selbstständige bereits vor dem Schritt in die Existenzgründung. Die Wahl des Standorts ist entscheidend und erfordert genaue Kenntnis der Wettbewerbslage und der Konkurrenz. Standortfaktoren sollen Selbstständige im Businessplan stets berücksichtigen.

 

Im Arbeitsalltag zeigen sich insbesondere in den ersten Monaten weitere Herausforderungen zeitlicher und finanzieller Art, die Existenzgründer managen müssen. Zunächst ist zu berücksichtigen, dass das Arbeitspensum Selbstständiger meist überdurchschnittlich hoch ist und eine 50-Stunden-Woche keine Seltenheit darstellt. 

 

Finanziell birgt die Selbstständigkeit gerade zu Beginn ein gewisses Risiko. Oft sind hohe Anfangsinvestitionen erforderlich, die per Kredit finanziert werden müssen. Für viele Selbstständige dauert es lange, bis sie in die Gewinnzone eintreten und auskömmliche Einnahmen erzielen. 

 

Weiterhin haben Gründer keine Sicherheit über die Auftragslage. Bei wenig Kundschaft oder geringen Aufträgen beziehen sie keine gleichmäßigen Einnahmen. Daher müssen sie Mittel kennen, mit denen sie das Geschäft wieder in Gang bringen. Nicht zu verkennen ist die damit einhergehende psychische Belastung, wenn das Arbeitsvolumen bei sinkenden Einnahmen gleich hoch bleibt. 

 

Eine weitere Frage betrifft den Umgang mit den steuerlichen Herausforderungen. Es nimmt eine gewisse Einarbeitungszeit in Anspruch, in Steuerfragen durchzublicken. Je nach Art und Umfang der Unternehmung ist es kaum ohne Unterstützung durch einen Steuerberater möglich. 

Administrative und organisatorische Anforderungen

Zudem sind organisatorische und administrative Aufgaben zu bewältigen. Fehlen Routine und System können schon kleinere Auftragsspitzen oder Abweichungen eine hohe Belastung darstellen. Ein wichtiger Aspekt betrifft die Ordnung und Struktur. Eine durchdachte Ablage sorgt dafür, dass Selbstständige nicht zu viel Zeit mit dem Suchen nach Belegen oder Kundendaten verbringen. 

 

Die Abwicklung von Zahlungen ist ein weiterer wichtiger Aspekt. Zahlungsmanagement funktioniert nur, wenn Selbstständige Überblick über die Rechnungen haben und der Zahlungseingang regelmäßig kontrolliert wird. 

 

Ein weiterer wichtiger Faktor betrifft den Umgang mit Routineaufgaben. Die Selbstständigkeit basiert nicht nur auf der Abwicklung von Aufträgen, auch der Büroalltag will gemeistert werden. Kunden-Akquise und Wahrung des Kundenkontakts können ab einer bestimmten Auftragslage zu Herausforderungen werden. Regelmäßig wiederkehrende Routinetätigkeiten werden oft nicht delegiert oder vereinfacht. Dabei finden Selbstständige Hilfe in Softwareunterstützung oder im Outsourcing bestimmter Tätigkeiten. 

 

Eine Reihe von Routineaufgaben im Büro lassen sich problemlos delegieren und profitieren dabei von externer Unterstützung. Im Sinne der Kundenakquise und der Kundenbindung ist die Gewährleistung telefonischer Erreichbarkeit von hoher Bedeutung. Wie Studien nahelegen ist das Telefon auch in Zeiten modernerer Kommunikationsmedien das erste Mittel der Wahl, wenn es um Kundengeschäfte geht. Ein wichtiges Medium ist das Telefon auch zur Anbahnung und Wahrung von Geschäftskontakten. Daher stellt sich die Frage, wie sich diese Erreichbarkeit umsetzen lässt, ohne zusätzliches Personal einzustellen. Ab einer bestimmten Auftragslage können Selbstständige nicht mehr selbst stets zum Hörer greifen. 

 

Eine Lösung findet sich in externen Telefonservices. Büroservice24 ist geschult im Umgang mit Kundenanfragen und der Pflege von Kontakten. Gegenüber internem Personal bieten Büro-Services einen enormen Kostenvorteil, da eine feste Lohnzahlung für das Sekretariat entfällt. Die Abrechnung der Kosten erfolgt leistungsbezogen und Transparent. Nur eine geringe Grundgebühr sowie die Kosten für die anfallenden Gespräche sind zu entrichten.

 

Da solche Dienste rund um die Uhr arbeiten, bieten sie weiterhin den Vorteil ständiger Erreichbarkeit. Insbesondere für Selbstständige, die ihre Dienste international anbieten oder mit Kunden in verschiedenen Zeitzonen interagieren, ist dies ein Wettbewerbsvorteil. 


Weitere Erleichterungen und Tools

Jeder erfolgreichen Karriere als Selbstständiger geht ein durchdachter Businessplan voraus. Werden darin Standortwahl, Wettbewerbsanalyse und die Fragen der Finanzierung berücksichtigt, ist bereits ein wichtiger Grundstein für den Erfolg gelegt. Eine genaue Kenntnis der Zielgruppe ist ebenso von hoher Bedeutung, was auch die Wahl der angebotenen Dienste oder Produkte betrifft. 

 

Erleichterung finden Selbstständige in Gründerseminaren und Förderstellen. Beratung bieten beispielsweise die Förderstellen der Bundesländer, die Selbstständigen auch finanziell zur Seite stehen. Auch in IHK-Gründerseminaren können Selbstständige wertvolles Wissen erwerben. 

 

Softwarelösungen können die Selbstständigkeit in vielen Eckpunkten unterstützen. Da eine der wichtigsten Herausforderungen den Umgang mit Rechnungen und die Buchhaltung betrifft, profitieren Gründer besonders von guter Buchhaltungssoftware. Durchdachte Programme können Rechnungen gemäß der Vorgaben der Selbstständigen generieren. Damit gewährleisten sie sowohl rechtssichere Angaben als auch ein ansprechendes Design. Der größte Vorteil besteht jedoch darin, dass mit solcher Software der Überblick gewahrt bleibt. Ebenso entfallen große Teile des Aufwandes, den das manuelle Verfassen der Rechnungen oder das Pflegen von Excel-Tabellen nach sich zieht. 

 

Autor: Gastartikel

TA Trust


Meist gelesen zum Thema

Existenzgründung: Gut vorbereitet starten

Fehlendes Wissen, zu wenig Eigenkapital, Planungsfehler – dies sind die häufigsten Ursachen, weshalb Gründer schon nach kurzer Zeit wieder aufgeben müssen. Roul Radeke gibt Tipps für Existenzgründer. Mehr lesen

Beruflicher Stillstand und der Wille zu mehr

Das schönste Ziel und harte Arbeit genügen oft nicht, um das zu erreichen, was man sich wünscht. Was uns davon abhält und was helfen kann, erklärt Erfolgscoach Christine Hofmann.Mehr lesen



Marktgesetze: Wer die Spielregeln nicht kennt, verliert

Die Gründe, warum Firmen pleite gehen, sind nicht immer auf die Wirtschaftslage zurück

zuführen. Oft liegt der Hauptgrund ganz woanders. 7 Marktgesetze, mit denen Sie sich sicher behaupten. Mehr lesen

11 vernichtende Management-fehler und wie Sie sie vermeiden

Manager machen Fehler, wie alle anderen Menschen auch. Allerdings: Ihre Fehltritte müssen nicht nur sie selbst, sondern auch ihre Mitarbeiter und das ganze Unternehmen ausbaden. Mehr lesen






Waren diese Informationen nützlich für Sie? Dann teilen Sie den Beitrag im Netzwerk oder schreiben Sie einen Kommentar. Danke!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0