Corporate Blogs: Wie sinnvoll sind sie für Unternehmen?

Unter einem Corporate Blog versteht man Blogs, die ein wesentlicher Bestandteil der Unternehmenswebsite sind. Immer mehr Unternehmen greifen zu diesem Marketingtool, um auf sich aufmerksam zu machen, sich als Experte online zu positionieren und mehr Leads zu generieren. Angesichts der steigenden Unternehmen, die einen Blog in ihre Website integrieren, stellen sich immer mehr Betreiber die Frage, ob ein Blog sinnvoll ist? Auf diese Frage soll der folgende Beitrag eine Antwort liefern.

Das Nutzerverhalten von Konsumenten hat sich über die Jahre grundlegend verändert. Vor einigen Jahren wurde eine Bestellung innerhalb weniger Minuten getätigt oder der Anbieter einer Dienstleistung erhielt innerhalb kürzester Zeit eine Anfrage. Heute sammeln Verbraucher vor dem Kauf detaillierte Informationen aus den unterschiedlichsten Quellen im Internet. Der erste Ansprechpartner ist hier natürlich Google.

Ein Corporate Blog generiert mehr Traffic

Durch einen Corporate Blog erhöhen Sie Ihre Chancen, von Suchmaschinen gefunden zu werden. Möchten Sie mehr Traffic auf Ihrer Unternehmenswebsite generieren, sollte der Inhalt Ihres Blogs am Kundennutzen ausgerichtet sein. Befüllen Sie Ihren Unternehmensblog regelmäßig mit relevantem Content, werden Sie von Ihrer Zielgruppe wahrgenommen werden. Für Suchmaschinen ist regelmäßiger und relevanter Content notwendig, um zum Beispiel in der Google-Suche weiter oben zu erscheinen. Regelmäßiger Content ist wichtig, damit Google sieht, dass Ihre Website aktiv ist und regelmäßig bespielt wird. Außerdem muss der Content von Nutzen für den Kunden sein und einen Mehrwert bieten.

Haben Sie einen Blog, der über mehrere Seiten verfügt, besitzt jeder dieser Seiten eine eigene URL und kann in den Index von Google aufgenommen werden. Je größer die Anzahl an Seiten auf Ihrem Blog sind, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, in den Suchmaschinen zu erscheinen.

Expertenstatus erlangen

Möchten Sie als Unternehmensinhaber einen Blog führen, müssen Sie sich auf diesem Gebiet sehr gut auskennen. Unternehmen bloggen in der Regel auch über Themen, zu denen sie einen Bezug haben. Hier bieten sich Produkte und Dienstleistungen an, die sie anbieten und die jeweilige Firmenkultur.

Möchten Sie Ihre Unternehmenswebsite mit relevantem Content füllen, müssen Sie sich mit den Bedürfnissen Ihrer Zielgruppe detailliert auseinandersetzen. Guter Content bietet den Lesern einen Mehrwert, bietet Lösungen für Probleme an und stellt konkrete Hilfe für Fragen bereit. Aber nicht nur die Nutzer werden von Ihrem Blog profitieren, sondern auch Sie selber ziehen einen Nutzen daraus. Durch jeden Beitrag sind Sie gezwungen, sich tiefer in die Materie einzuarbeiten, zu recherchieren oder das Thema aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Selbst wenn Sie schon Profi auf Ihrem Gebiet sind, werden Sie durch regelmäßigen Content mitwachsen.

So generiert man mehr Leads

Ein Corporate Blog dient dem Kundennutzen durch zusätzliche Informationen. Storytelling kann hier ein effektives Mittel sein, um einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und dem Kunden authentische, lebendige Inhalte zu bieten. Zusätzlich kann der Verkaufsprozess unterstützt werden durch die Einbindung von Whitepaper, E-Books oder einer Demoversion. Besucher hinterlassen im Gegenzug ihre Kontaktinformationen. Konkrete Handlungsaufforderungen in Form von Downloads stehen hier im Fokus.

Ziel: Neukundengewinnung

Für die Neukundengewinnung eignen sich Unternehmensblogs ideal. Vielleicht stoßen diese nur zufällig auf Ihre Seite, weil sie auf eine Frage eine Antwort suchen. Landen diese dann auf einem Beitrag Ihres Blogs, werden sie neugierig und schauen sich auch Ihre Produkte und Dienstleistungen genauer an.

Corporate Blogs schaffen Vertrauen

Durch Unternehmensblogs schaffen Sie eine Vertrauensbasis. Sie legen durch die Art, den Stil und den Inhalt über den Sie bloggen nicht nur die Themen individuell fest, sondern Sie verpassen ihrem Blog auch eine bestimmte Persönlichkeit. Sie nehmen die Nutzer mit auf eine Reise, beleuchten die Unternehmenskultur und die Werte, für die Ihr Unternehmen steht. Kurz gesagt: Sie verabschieden sich von der Anonymität und verpassen Ihrem Unternehmen ein Gesicht – ein Gesicht, mit dem sich Kunden identifizieren können. Durch klare Worte positionieren Sie sich eindeutig und geben Ihrem Unternehmen eine Richtung. Kunden und Mitarbeiter wissen, wer hinter diesem Konzept steht und können sich besser damit identifizieren als mit Unternehmen, die sich hinter ihrer Anonymität verstecken.

Unternehmensblogs bieten zahlreiche Formate

Durch Unternehmensblogs können nicht nur Kunden gepflegt und Neukunden gewonnen werden, sondern sie dienen auch den Mitarbeitern dazu, ich zu informieren. Stehen neue Teamveranstaltungen an oder sind Veränderungen im Unternehmen geplant? Werden interne Stellen ausgeschrieben oder sollen in größeren Betrieben neue Mitarbeiter vorgestellt werden? All das lässt sich über Unternehmensblogs realisieren. Zudem dienen Corporate Blogs als Plattform dafür, neue Mitarbeiter zu gewinnen.

Fazit

Ein Corporate Blog ist ein mächtiges Marketingtool, das mit viel Arbeit verbunden ist. Werden regelmäßig relevante Inhalte eingestellt, hat es für Ihr Unternehmen eine Menge Vorteile. Sie gewinnen spielend leicht neue Kunden, machen durch Ihre Produkte und Dienstleistungen auf sich aufmerksam und werden durch den hochwertigen Content in Ihren Blogs als Experte wahrgenommen. Auch Google werden Sie durch Ihren Content begeistern, denn Inhalte, die sich am Kundennutzen orientieren, erscheinen auch in den Suchergebnissen weiter oben.