Online Marketing: Die Wichtigkeit von Pressemitteilungen

Eine Pressemitteilung im Online-Marketing kann nicht nur von Unternehmen oder Vereinen genutzt werden, sondern auch von Online Shop Besitzern sowie Freiberuflern, die eine eigene Webseite betreiben. Sie hat das Ziel durch eine Verlinkung sowie Veröffentlichung auf verschiedenen Portalen, einzelne SEO Metriken zu verbessern, wodurch die Webseite insgesamt in den Ergebnissen der Suchmaschine steigt. Wie dieses Prinzip genau funktioniert und worauf Verfasser achten müssen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Pressemitteilung im Online-Marketing – Das macht sie so besonders

Wer im Online Marketing erfolgreich sein möchte, der braucht neben einem guten Fachwissen auch gute Kontakte. Das altbekannte Netzwerk, welches auch dann hilft, wenn die Lage aussichtslos erscheint. Ähnlich funktioniert der Erfolg von Webseitenbetreibern. Eine Webseite macht Teil des Internet aus und in dem Begriff Internet steckt das Wort Netz. Ein Netz besteht aus Verbindungen und im Internet heißen diese Verbindungen Verlinkungen. Nun ist es nicht leicht gute und effektive Verlinkungen aufzubauen. Webseitenbetreiber, die in Deutschland ansässig sind, müssen mit hohen Kosten rechnen, wenn sie Verlinkungen einkaufen. Außerdem tragen sie das hohe Risiko, dass der Einkauf von Google erkannt wird und infolgedessen ihre Webseite ein paar Platzierungen in den Ergebnissen der Suchmaschine verliert.

Verlinkungen aufbauen durch Pressemitteilungen

Deshalb ist es besser sichere Verlinkungen aufzubauen, zum Beispiel durch eine Pressemitteilung. Bei einer Pressemitteilung im Online-Marketing können verschiedene Themen behandelt werden. Es muss sich nicht zwingend eine Unternehmensmeldung sein, sondern kann beispielsweise das neue Design eines Online Shops thematisieren. Auch die thematische Erweiterung einer Webseite ist eine Pressemitteilung wert, genauso wie die Kompetenzerweiterung eines Freiberuflers. Wichtig ist, dass in der Pressemitteilung eine Verlinkung zur eigenen Webseite platziert wird.

Nachdem die Pressemitteilung fertiggestellt wurde, wird sie auf verschiedenen Portalen veröffentlicht. Viele dieser Portale haben aus SEO-Perspektive gute Voraussetzungen bzw. starke Verlinkungen und eignen sich daher hervorragend für eine Verlinkung zur eigenen Webseite.

Worauf muss bei der Pressemitteilung geachtet werden

Damit eine Pressemitteilung im Online-Marketing als solche veröffentlicht werden kann, muss sie stilistische und sprachliche Anforderungen erfüllen. Dabei stehen die bekannten W-Fragen im Mittelpunkt. Des Weiteren sollte die Pressemitteilung im Online-Marketing keine Grammatikfehler und keine Rechtschreibfehler beinhalten und eine logische Struktur aufweisen.

Am wichtigsten ist aber die Verlinkung und der Ankertext. Ein Ankertext ist der Text, auf den ein Webseitenbesucher klickt, um zu einem Ziel zu gelangen. In den meisten Fällen wird der Ankertext visuell hervorgehoben, beispielsweise durch eine andere Farbe oder dadurch, dass er unterstrichen ist. Hier ist Fingerspitzengefühl gefragt, wobei es am besten ist, verschiedene Online-Marketing Werkzeuge, wie zum Beispiel Ahrefs oder Majestiscs zu verwenden. Diese Werkzeuge können Verlinkungen sowie Ankertexte darstellen und dem Webseitenbetreiber einen Überblick bieten. Dieser Überblick bildet anschließend die Basis, um eine Entscheidung zu treffen.

Zum Beispiel sollte bei einer Pressemitteilung, die auf mehreren hundert Portalen veröffentlicht wird, keinen Ankertext verwenden, der den wichtigsten Suchbegriff beinhaltet. Diese Vorgehensweise wird durch Google schnell erkannt und als unzulässig eingestuft. Besser ist es stattdessen einen Ankertext zu verwenden, der generischer ist, wie zum Beispiel Webseite oder Internetseite. Auch der Name des Webseitenbetreibers als Ankertext kann genommen werden.

Welche Portale eignen sich zur Veröffentlichung?

Im Allgemeinen sind es die bekannten Portale, die wahrscheinlich den besten SEO-Effekt bringen. Diese Portale empfangen auf natürliche Weise Verlinkungen und bieten so die idealen Voraussetzungen. Allerdings sind Veröffentlichungen auf diesen Portalen nicht billig. Im Idealfall findet man also selbst Portale, die die Veröffentlichung einer Pressemitteilung kostenlos oder zu einem niedrigen Preis ermöglichen.

Wie viele Verlinkungen braucht eine Webseite, um oben gelistet zu werden?

Die Frage nach der Menge der Verlinkungen kann nicht pauschal beantwortet werden. Ob eine Webseite oben gelistet wird, hängt von sehr vielen Faktoren ab. Dazu zählen das Alter der Webseite, die Qualität des Textes, die Aktualität des Textes, wie lange Webseitenbesucher auf der Webseite sind, die Stärke der konkurrierenden Webseiten und so weiter. Wer allerdings komplett auf Verlinkungen verzichtet, der wird gar keine Chancen haben eine gute Platzierung in den Ergebnissen der Suchmaschine zu erzielen. Das Internet besteht eben aus Verbindungen und diese Verbindungen müssen aufgebaut werden.

Welche weiteren Möglichkeiten gibt es?

Wer auf natürliche Weise Verbindungen bekommen möchte, der sollte dafür sorgen, dass er hochwertige Inhalte erstellt. Im Anschluss werden diese Inhalte dann publik gemacht, zum Beispiel durch eine Kontaktaufnahme per E-Mail. Diese Vorgehensweise kann beim Linkaufbau helfen, wobei auch hier auf die Qualität der verlinkenden Webseite sowie den Ankertext geachtet werden muss.